Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2001

11:30 Uhr

dpa WIESBADEN. Der Bund hat im vergangenen Jahr den Personalbestand weiter reduziert. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, waren zur Jahresmitte rund 502 000 Mitarbeiter bei Bundesbehörden, Bundesgerichten und anderen Einrichtungen beschäftigt. Das waren 8 000 oder 1,5 % weniger als im Jahr davor. Die Bundeswehr baute 6 000 Stellen ab, in der übrigen Bundesverwaltung entfielen 2 000 Arbeitsplätze. Die Teilzeitbeschäftigung nahm um 17 % zu. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre wurde die Zahl der Beschäftigten um 8,1 % reduziert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×