Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2001

17:21 Uhr

Handelsblatt

Bushs Kabinettsliste

Wenige Stunden nach dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten George W. Bush sind die ersten vier Minister seines Kabinetts vereidigt worden. Mit der Bestätigung weiterer Ministerkandidaten des Kabinetts wird für Montag gerechnet.

ap WASHINGTON. Das Kabinett setzt sich wie folgt zusammen:



Äußeres: Der frühere Golfkriegsgeneral Colin Powell wurde am Samstag vereidigt. Er war unter Bushs Vater Stabschef der Streitkräfte während des Golfkriegs gegen Irak.

Verteidigung: Donald Rumsfeld stand bereits unter dem früheren Präsidenten Gerald Ford von 1975 bis 1977 an der Spitze des Verteidigungsministeriums.

Finanzen: Paul O'Neill legte am Samstagabend den Amtseid ab. Der ehemalige Vorsitzende des Aluminiumkonzerns Alcoa diente zuvor 16 Jahre der Bundesregierung.

Energie: Spencer Abraham wurde am Samstag vereidigt. Umweltorganisationen kritisierten seine Nominierung, weil Abraham sich in der Vergangenheit für die Belange der Ölindustrie einsetzte.

Bildung: Rod Paige wurde vom Senat bestätigt, sein Amtseid steht noch aus. Er war zuvor Vorsitzender der Schulbehörde in Houston, Texas.

Handel: Donald Evans wurde vom Senat bestätigt. Er ist ein langjähriger Freund Bushs und sein ehemaliger Wahlkampfleiter.

Landwirtschaft: Ann Veneman wurde vom Senat bestätigt. Bauernverbände begrüßten Venemans Nominierung, die bereits in der Regierung von Bush sen. als Stellvertreterin im Landwirtschaftsministerium tätig war.

Justiz: Die Wahl des ehemaligen Senators von Michigan, John Ashcroft , ist die umstrittenste im neuen Kabinett. Ashcroft gilt als religiöser Fundamentalist, der sich gegen Abtreibungen und Waffenkontrollgesetze stellt.

Inneres: Gale Norton will Land in staatlichem Besitz für Öl- und Bergbaukonzerne freigeben. Umweltgruppen kritisierten, sie werde in den Naturschutzgebieten Alaskas Ölbohrungen zulassen.

Umwelt: Christie Whitman geriet in die Kritik, weil sie bei einer Polizeitour einen schwarzen Jugendlichen durchsuchte.

Gesundheit: Tommy Thompson spricht sich gegen Abtreibungen aus, wenn die Schwangerschaft nicht Folge einer Vergewaltigung ist oder das Leben der Mutter gefährdet ist. Frauengruppen kritisierten seine Nominierung.

Wohnungsbau: Mel Martinez war bisher Bezirksvorsitzender in Orange in Florida.

Transport: Der einzige Demokrat in Bushs Kabinett, Norman Mineta , war bisher Chef des Handelsministeriums unter Bill Clinton.

Arbeit: Elaine Chao hatte in der Regierung von Bushs Vater den Posten der stellvertretenden Verkehrsministerin inne. Bushs Wunschkandidatin für den Arbeitsministerposten, Linda Chavez, hatte ihren Verzicht erklärt, weil sie Anfang der 90er Jahre eine illegal eingewanderte Frau aus Guatemala beschäftigt hatte.

Budget: Mitch Daniels erklärte, die Haushaltsüberschüsse reichten sowohl für die Reduzierung der Schulden als auch für die versprochenen Steuersenkungen.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×