Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2005

16:00 Uhr

Business Behaviour

Gong Xie Fa Cai

Die Spielregeln fürs chinesische Neujahrsfest sind eine Herausforderung. Möchten auch Sie eine Benimm-Frage geklärt haben? Schreiben Sie Gabriele Schlegel! Fragen und Antworten dokumentieren wir  hier.

Haben Sie chinesische Geschäftspartner? Oder knüpfen Sie gerade erste Kontakte in dieser Richtung? Dann sollten Sie jetzt handeln - und sich um Glückwunschkarten zum chinesischen Neujahrfest kümmern. Es liegt zwischen dem 21. Januar und 20. Februar, immer in der ersten Vollmondnacht. Am 9. Februar 2005 beginnt das Jahr des Hahnes. Für die Karten haben Sie zwei Möglichkeiten: Am höflichsten ist es, Sie verwenden Karten, die rot und pink sind mit goldenen Verzierungen. Perfekt ist eine rote Klappkarte, wie es mir mein Bekannter Björn Dickehut riet, der im Asiengeschäft sehr erfahren ist. Mit goldenem Glitterstift schreibt er darauf: "Gong Xie Fa Cai". Das ist ein Wunsch für finanziellen Erfolg. Rot muss sein, da alle Rottöne von Orange bis Pink Leben, Glück und Erfolg bedeuten.

Ein anderer Ausweg: Wenn Sie einen Geschäftspartner persönlich kennen, ist es ausnahmsweise erlaubt, eine E-Card zu schicken. Bei www.yahoo.de gibt es verschiedene Motive von Glückwunschkarten zum chinesischen Neujahr: Tanzende Drachen sind immer richtig.

Wer im Januar oder Februar in Hongkong oder Singapur ist, sieht überall tanzende Drachen und Löwen, hört lautes Trommeln in den Straßen und Shopping Malls. Die Feierlichkeiten dauern Tage, manchmal Wochen. Geschäftsleute sollten bei ihrer Planung im Hinterkopf haben, dass manche Chinesen eine Woche lang ihr Geschäft schließen und auch die Arbeitszeiten der Büros andere sind.

Das Neujahrsfest ist in China das wichtigste Familienfest im ganzen Jahr, so ähnlich wie Thanksgiving in den USA und Weihnachten bei uns. Auch westlich ausgebildete und global versierte Chinesen nehmen die Tradition sehr ernst - und Sie sollten das auch. Insbesondere wenn Sie eingeladen werden. Mitbringen sollten Sie als kleines Geschenk - was bei Asiaten ja immer enorm wichtig ist - ein Körbchen mit Mandarinen: zwei, vier oder am besten gleich acht, weil das eine Glückszahl ist in China. Mandarinen sind ein Synonym für Gold und sollen Wohlstand bringen. Hätte ich so ein Körbchen meinen neuen Nachbarn in Singapur überreicht - ich zog zu Jahresbeginn damals dorthin - hätte ich zu ihnen sehr viel schneller eine Beziehung aufbauen können.

Wichtig ist bei einer Einladung zum Neujahrsfest der Dresscode. Damen sollten keinesfalls im Kleinen Schwarzen antreten, sondern in bunter Kleidung - wenigstens in rot. Selbst Herren sollten möglichst eine rote Krawatte anlegen, denn Chinesen freuen sich, wenn sie realisieren, dass Gäste ihr chinesisches Neujahr wahrnehmen.

Darf ich in Meetings mein Gegenüber unterbrechen? Wen muss ich im Mailverkehr auf "cc" setzen, wenn ich ein neues Projekt angehe? Unsere Business-Behaviour-Expertin Gabriele Schlegel antwortet auf Ihre ganz persönlichen Fragen und gibt Tipps - schreiben Sie ihr:  hb.behaviour@vhb.de.

Die Fragen und Antworten sind nachzulesen unter  www.handelsblatt.com/behaviour.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×