Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2003

07:20 Uhr

Mehrere Fluglinien haben nach dem Kriegsbeginn im Irak Flüge in die Region gestrichen. Lufthansa, British Airways, Olympic Airways, Austrian Airlines und Egypt-Air annullierten Flüge in Städte rund um den Kriegsschauplatz. Andere Gesellschaften wie Swiss, Air France oder Aeroflot änderten ihre Flugpläne gestern zunächst nicht. Große deutsche Reiseveranstalter gestatten Urlaubern bis zum 30. April die kostenlose Umbuchung von Reisen in Ziele nahe der Golfregion. dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×