Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2003

13:13 Uhr

Business-Travel

Auswärtiges Amt entschärft Reisehinweise für Kanada

Das Auswärtige Amt hat nach dem Rückgang der aktuellen SARS-Verdachtsfälle in Kanada seine Reisehinweise für das Land wieder entschärft.

HB/dpa BERLIN. Es rät seit Mittwoch nicht mehr von Reisen in die kanadische Wirtschaftsmetropole Toronto ab. Das Amt folgte damit den jüngsten Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Es gebe derzeit keinen Grund, von Reisen nach Kanada abzuraten, heiß es im jüngsten Sicherheitshinweis.

Der Informationsbedarf über die Ausbreitung der lebensbedrohlichen Lungenkrankheit ist nach wie vor hoch. Von täglich rund 200 000 Zugriffen auf die Internet-Seite des Auswärtigen Amts beziehen sich bis zu 20 000 auf Informationen zu SARS. Auch der Bürgerservice des Amtes ist gefragt. Bei täglich rund 400 Abrufen der Tonband- Reisehinweise werden rund 240 Mal die SARS-Informationen abgefragt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×