Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2003

06:24 Uhr

Business-Travel

Wetterdienst kündigt präzisere Warnungen an

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Präzisierung seiner Wetterwarnungen angekündigt. Die Umgestaltung sei angesichts verschiedener Ereignisse der letzten Jahre wie extremer Stürme und der Flutkatastrophe in Ostdeutschland notwendig geworden, erklärte der DWD.

Neu definiert werden die Zeiträume und Schwellenwerte, von denen an eine Warnung vor Niederschlag und Schneefall als notwendig erachtet wird. Neu ist auch ein Oberbegriff "extremes Unwetter". Er soll als Zusatz unter anderem bei überörtlich auftretenden Orkanböen mit über 140 km/h Windgeschwindigkeit verwendet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×