Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2000

19:22 Uhr

vwd FRANKFURT. Die i:Fao AG, Frankfurt, hat im zweiten Quartal 2000 ein Ergebnis je Aktie von 1,90 (Vorjahr: -0,25) Euro erzielt. Wie der nach eigenen Angaben in Europa führende Hersteller von Business Travel Management Software ad hoc weiter mitteilte, wurde der Bruttoerlös um 21 % auf 10,994 (9,057) Mill. Euro gesteigert. Die weiter verstärkte Konzentration auf den Bereich Business Travel Management Software ließ die Umsatzkosten sinken, so dass der Rohertrag um 95 % auf 3,167 (1,622) Mill. Euro wuchs. Das EBIT fiel mit minus 3,637 (minus 1,348) Mill. Euro schlechter als im Vorjahr aus. Dies wird mit vorgezogenen Marketing-Aktivitäten begründet.

Durch den hohen Erlös aus der Veräußerung der Anteile an der TRIP.com wurden den Angaben zufolge erhebliche zusätzliche Mittel verfügbar, die das Unternehmen zum Teil bereits investiert hat und die - als Kosten - das EBIT belasten. Unabhängig davon halte i:Fao an der Gewinnplanung für 2000 von 1,00 Euro je Aktie fest.

Wie von dem Unternehmen bereits mitgeteilt, ist man gegenwärtig dabei, die QuixData Systems Inc, San Ramon/Kalifornien, zu 100 % zu erwerben und plant, den Geschäftsbereich cabana in eine eigens zu diesem Zweck neu gegründete Gesellschaft, zunächst als 100-prozentige Tochter, auszugliedern sowie den Geschäftsbereich eHotel, der ebenso wie cabana nicht zur Kerntätigkeit der Gesellschaft gehört, in ein Joint Venture unter Beteiligung verschiedener Unternehmen einzubringen. Ferner plant i:Fao eine Beteiligung von bis zu 15 % an der i-tinerary.com, Inc, Scottsdale/Arizona, im Wege einer Kapitalerhöhung zu erwerben.

Sämtliche Vorhaben sollen, wie es weiter heißt, bereits im Oktober 2000 abgeschlossen werden. Im Anschluss daran werde i:Fao die Kernsätze der Strategie und einen neuen Business-Plan auf einer Presse- und Analystenkonferenz in Frankfurt vorstellen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×