Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2003

14:31 Uhr

Handelsblatt

Celanese vermeidet langfristige Prognose

Der Kronberger Chemiekonzern Celanese hat seine Geschäftsprognose für das erste Halbjahr 2003 bekräftigt, aber mit Verweis auf die unsichere Wirtschaftslage weiterhin einen langfristigen Ausblick vermieden.

Reuters OBERHAUSEN. Es werde mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) in der ersten Jahreshälfte 2003 gerechnet, das sich auf oder leicht über dem Niveau des Vorjahreszeitraumes von 201 (korrekt) Millionen Euro belaufen werde, sagte Konzernchef Claudio Sonder bei der Jahreshauptversammlung in Oberhausen am Dienstag. "Wegen der schwierigen Wirtschaftslage und der unsicheren geopolitischen Situation, sehen wir uns leider nicht in der Lage einen langfristigen Ausblick zu geben", sagte Sonder weiter.

Finanzchef Perry Premdas wies zudem daraufhin, dass das im MDax gelistete Unternehmen vor dem Hintergrund gestiegener Preise bereits rund die Hälfte seines Erdgasbedarfs für das zweite Quartal gedeckt habe. Erdgas ist einer der wichtigsten Rohstoffe für den Kronberger Konzern, etwa für die Produktion von Essigsäure. Die Gaspreise in langfristigen Kontrakten sind in Europa indirekt mit den Ölpreisen verknüpft.

Die Celanese-Aktien lagen 2,47 Prozent im Plus mit 16,18 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×