Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

19:14 Uhr

Handelsblatt

Cisco setzt Sektor unter Druck

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

New Yorks Aktienmärkte präsentieren sich einheitlich im Minus. Der Nasdaq Index verlor zur Mittagsstunde seine Punktgewinne und ruschte in die Verlustzone, nachdem Cisco Systems CEO John Chamber während einer Analystenkonferenz bestätigte, dass auch Cisco unter rückläufigen Investitionen in Technologie leiden werde.

Darüber hinaus werde das zweite Quartal für den weltgrößten Netzwerkausstatter durchaus eine große Herausforderung werden, so der Firmenchef weiter. Eindeutig: Kein gutes Zeichen für die Branche. Cisco hatte bereits am Morgen unter einer Abstufung von Brokerhaus CIBC Worldmarkets zu leiden. Die Aktie sei zu teuer und werde zukünftig keine besonders robuster Wert sein. Die Aktie verliert zur Mittagsstunde an Wert und setzt das gesamte Netzwerkumfeld unter Druck.



Den Dow Jones Index ziehen Kurseinbußen bei 3M, Prokter & Gamble und Caterpillar in die Verlustzone. Da helfen auch die Gewinne bei Finanztiteln nicht viel. Sie sind heute gefragt. J.P. Morgan profitiert von einer Empfehlung von Kollege Merrill Lynch. Die Analysten halten die Aktie für unterbewertet und setzen ein Kursziel von 75 Dollar. Darüber hinaus werde J.P. Morgan weitaus schneller von der Senkung der US-Leitzinsen profitierten als die Konkurrenten, nachdem das Institut erst kürzlich mit Chase Manhattan fusionierte. Citigroup und Lehman Brothers notierten zur Mittagsstunde freundlich.



Auch FleedBoston gewinnt an Wert, nachdem das Institut Patriarch Partners LLC einen Kredit von einer Milliarde Dollar eingeräumt hat. Gleichzeitig trennt sich die achtgrößte Bank der USA von Kreditnehmen, die in der Vergangenheit Probleme hatten, die Kredite zurückzuzahlen. FleetBoston möchte die Anleger durch die Bekanntgabe des Deals beruhigen, dass künftig keine faulen Kredite die Unternehmenserträge belasten werden.



Zu den Gewinnern gehören auch die Pharmawerte. So profitiert MedImmune von positiven Kommentaren von Prudential Securities. Die Analysten bestätigen erneut das fundamental starke Umfeld des Biotech-Unternehmens . Die reichhaltige Produktpipeline, verbesserte Marketingmaßnahmen und das robuste US-Umsatzwachwachstum bei dem Medikament Synagis sprechen für das Unternehmen. Sie sehen das Kursziel der Aktie bei 85 Dollar.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×