Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2000

19:00 Uhr

Comtech-Eigner fordern Schadensersatz in Millionenhöhe

Mobilcom weist Klage um Comtech zurück

Der börsennotierten Mobilcom droht eine Schadensersatzklage von rund 200 Mill. DM.

Gerhard Schmid

Gerhard Schmid

lip/rtr HAMBURG. Der börsennotierten Mobilcom AG, Büdelsdorf, droht eine Schadensersatzklage von rund 200 Mill. DM. Nach einem Pressebericht hätten US-Investoren, die gemeinsam mit Mobilcom an der Waiblinger Comtech GmbH beteiligt seien, eine entsprechende Teilklage beim Kieler Landgericht eingereicht. Danach habe Gerhard Schmid seine Doppelfunktion als Mobilcom-Vorstandschef und Comtech-Geschäftsführer missbraucht, um das Waiblinger Computer-Handelshaus auszuhöhlen. Hintergrund des Rechtsstreits sei ein Vertrag vom Oktober 1999, wonach Comtech den Betrieb eines Internet-Ladens sowie Auktionshauses an Mobilcom veräußert hatte. Der Kaufpreis hierfür sei aber nach Ansicht der US-Investoren mit 16 Mill. DM viel zu niedrig gewesen. Die Investoren hätten einen Wirtschaftsprüfer beauftragt, der allein den Wert des Internet-Ladens mit 231 Mill. DM ansetzt. Daraus leiten die Comtech-Eigner die Schadensersatzforderung ab. Sie hätten bereits eine Teilklage von 5 Mill. DM eingereicht.

Dem Mobilcom-Vorstandschef liege bisher keine Klage vor. Er weist zudem die Forderungen in der Sache und in der Höhe als "völlig unberechtigt" zurück. Das von den Comtech-Minderheitsgesellschaftern in Auftrag gegebene Gutachten gehe von falschen Voraussetzungen aus. Es berücksichtige nicht, dass das gesamte Produktgeschäft auch für die über das Internet bestellten Aufträge bei der Comtech bleibt.

Schmid wies zudem zurück, dass US-Investoren an der Handelskette beteiligt seien. An Comtech sei die Palladium-Gruppe aus Luxemburg mit 25 % engagiert. Die Mehrheitsanteile von 75 % an Comtech hatte Mobilcom im September 1999 rückwirkend zum Jahresanfang erworben. Sie stammen mit 58 % vom Comtech-Gründer Joachim Bäurle und mit 17 % von der französischen Investorengruppe Pallas, Paris. Der Mobilcom-Kurs stieg am Freitag leicht um 0,46 % auf 129 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×