Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2002

12:10 Uhr

D2 verschwindet zunächst nicht ganz aus dem Firmenlogo

Vodafone D2 will UMTS im Herbst starten

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf, will bereits im Herbst den neuen multimedialen Handystandard UMTS einführen. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Jürgen von Kuczkowski, am Donnerstag.

Quelle: Handelsblatt

vwd DÜSSELDORF. Mit sofortiger Wirkung gehe das über Handy und Computer erreichbare Portal Vivazzi in Deutschland an den Start. Angeboten werde eine breite Palette von mehr als hundert Unterhaltungsangeboten. Vivazzi, ein Gemeinschaftsunternehmen der Konzernmutter Vodafone und der französischen Vivendi Universal, ist jetzt in acht europäischen Ländern aktiv.

In den nächsten Wochen will Vodafone D2 den Markennamen wechseln, nachdem bereits der frühere Firmenname Mannesmann Mobilfunk aufgegeben wurde. Der Mobilfunkdienst soll dann nur noch Vodafone heißen – die Bezeichnung, unter der die Muttergesellschaft international präsent ist. Der erste Aufritt unter dem neuen Namen sei zur weltgrößten IT-Messe Cebit im März in Hannover geplant, sagte Kuczkowski. Der Wechsel werde behutsam und für den Kunden nachvollziehbar vollzogen. Die alte Bezeichnung D2 werde zur besseren Orientierung zunächst nicht ganz aus dem Firmenlogo verschwinden.

"Ich bin sicher, unsere Kunden tragen den Wechsel mit", betonte der Geschäftsführungs-Vorsitzende. Viele hätten schon jetzt die Vorteile erlebt, welche die starke internationale Präsenz von Vodafone mit sich bringe. Der britisch-US-amerikanische Konzern hatte die frühere Mannesmann AG einschließlich ihrem Mobilfunkzweig in einem dramatischen Ringen Anfang 2000 übernommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×