Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2002

18:01 Uhr

Damen-Abfahrtstraining verschoben

Schneesturm verwirbelt Programm

Ein Schneesturm in den Bergen um Salt Lake City hat das Programm der Olympischen Winterspiele schon am Eröffnungstag kräftig durcheinander gewirbelt.

dpa SALT LAKE CITY. Der Probedurchgang vor der Qualifikation der Skispringer am Freitag auf der 90-m-Schanze im Utah Olympic Park musste gestrichen werden. Das für 21 Uhr MEZ geplante zweite Abfahrtstraining der Herren in Snowbasin wurde abgesagt. Der für 18 Uhr angesetzte Trainingslauf der Damen wurde zunächst verschoben. Die Jury wollte entscheiden, ob zumindest das Damen-Training noch am Freitag stattfinden kann.

FIS-Renndirektor Walter Hofer teilte die Absage des Probedurchgangs der Skispringer mit. Ob die Qualifikation für das olympische Springen am Sonntag wie vorgesehen stattfinden kann, will die Jury um 18.00 Uhr entscheiden. An den Schanzen wurden am Morgen Windgeschwindigkeiten von bis zu sechs Meter pro Sekunde gemessen.

Auch die Nordischen Kombinierer und die Rodler mussten sich gedulden. Um 19 Uhr will die Jury beraten, ob die Winter- Zweikämpfer zum Training auf die Schanze dürfen. Der fünfte Trainingslauf der Rodler am Vormittag wurde zunächst um eine halbe Stunde verschoben.

Auch in Salt Lake City hatte es in der Nacht geschneit; auf den Hauptstraßen rollte der Verkehr aber. Für die Eröffnungsfeier um 18 Uhr (Ortszeit) im Rice-Eccles-Stadion sagten die Meteorologen eine Schneefall-Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent voraus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×