Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2002

02:58 Uhr

Damen-Staffel verpasst Finale

Deutsche Shorttrackerinnen ausgeschieden

Die deutschen Shorttrackerinnen haben erwartungsgemäß nichts mit der Medaillenvergabe im Sprint über 500 m zu tun. Die Damen-Staffel der deutschen Shorttracker verpasste ebenfalls das Finale.

HB/sid SALT LAKE CITY. Yvonne Kunze (Dresden) und Susanne Rudolph (Grafing) schieden vorzeitig aus. Während die fünfmalige Mehrkampf-Meisterin Kunze erst im Viertelfinale scheiterte, musste die 21 Jahre alte Rudolph bereits im Vorlauf die Segel streichen. Die 21-Jährige musste sich in ihrem Vorlauf der Kanadierin Alanna Kraus und der bulgarischen Weltrekordhalterin Jewgenia Radanowa geschlagen geben und wurde nur Dritte. Das Damen-Quartett in der Besetzung Yvonne Kunze, Christin Priebst (beide Dresden), Aika Klein und Ulrike Lehmann (beide Rostock) hatte zuvor im im Halbfinal-Lauf hinter China, Japan und Italien nur den vierten Rang belegt und muss sich mit einem Startplatz im B-Lauf am Mittwoch begnügen. Dort sind Gastgeber USA, Italien und Bulgarien die Gegner.

Im Endlauf kämpfen ebenfalls am Mittwoch der amtierende Olympiasieger Südkorea, China, Kanada und Japan um die Medaillen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×