Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2001

10:39 Uhr

dpa LONDON. Die britische Großbank Lloyds TSB hat am Mittwoch ein formelles Übernahmeangebot von 19,8 Mrd. Pfund (61,3 Mrd. DM) für die Bank Abbey National vorgelegt. Der Vorstand der früheren Bausparkasse Abbey National hatte Anfang Dezember ein Angebot von von Lloyds abgelehnt, das von City-Analysten mit 17 Mrd. Pfund beziffert wurde.

Der Vorstandsvorsitzende von Lloyds TSB, Peter Ellwood, begründete den Vorstoß damit, dass eine "weitere Konsolidierung der Finanzdienste unvermeidbar" sei. Mit dem Zusammenschluss würde die zweitgrößte britische Bank geschaffen.

Die zuständige Finanz-Gewerkschaft Unifi forderte, dass sich die britischen Wettbewerbsbehörden mit der geplanten Übernahme befassen. Sie befürchtet den Verlust von 9 000 Arbeitsplätzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×