Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2000

11:24 Uhr

ADX DÜSSELDORF. Das Bankhaus Lampe sieht die Aktien der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG als Halteposition. "WCM hat keinen Wachstumsehrgeiz mehr", sagte Oliver Pfluger. Nachdem das Unternehmen in den vergangenen Jahren über aggressives Verhalten kräftig zugelegt habe, orientiere man sich nun am Ergebnis des vergangenen Jahres.

Für eine Kaufeinschätzung sei das zu wenig, meint der Analyst. Zudem drohe durch den angekündigten Aktientausch von Klöckner- in WCM-Papiere für die WCM-Teilhaber eine Verwässerung des Kurses.

Generell gelte jedoch: "Das WCM-Konzept ist gut". Das risikoarme Immobiliengeschäft sichere die chancenträchtigen Gefahren im Beteiligungsbereich ab, urteilt Pfluger. Er erwartet für das laufende und für das kommende Jahr ein Ergebnis je Aktie von 1,73 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×