Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2003

14:28 Uhr

Handelsblatt

Davos-Tagebuch (3): Affentheater

VonChristoph Rabe , Handelsblatt

MONEYCRACY prangt in knallroten Lettern auf den schneebedeckten Hügeln in Sichtweite des Konferenzzentrums. Schon bevor sie in den schwerbewachten Ort einziehen, haben die Sprayer ihre Botschaft hinterlassen, weiß jedermann, woran sich die Gegner des Weltwirtschaftsforums stören: an der Macht des Geldes.

Deren Vertreter diskutieren gerade geschützt durch Polizeikordons, Sperrgitter Hubschrauber-Kontrollflüge und akribische Personenkontrollen über Konjunktur und Krieg über Geld und Globalisierung. Derweil zieht am frühen Samstagnachmittag der erste Demonstrationszug durch den Ort.

Angekündigt waren bis zu 6 000 Gegner des Forums. Aber dann tanzen nur etwas mehr als fünfzig als Affenmenschen verkleidete Demonstranten unter Gejohle und Trommelwirbel bis zum Sperrzaun, tragen ein goldenes Kalb aus Pappmache wie eine Monstranz vor sich her, schwingen Plastikeulen und werfen Kopien von Dollarnoten Konfetti gleich durch die Luft. Ob sie eine konkrete Botschaft haben? Klar doch: "F... the world" prangt auf ihrem Transparent. Deutlicher werden sie allerdings nicht.

Nicht als Affengekreisch. Nach 15 Minuten ist der Auftritt vorüber, die Affen ziehen ab. Davos fällt in seine gespannte Gelassenheit zurück, der Zugang zur Konferenz ist wieder frei. Ob noch mehr kommt? "Keine Ahnung", sagt ein Polizist in schwarzer Kampfmontur hinter den Stahlbarrikaden. "Lassen Sie sich überraschen."

Um das zu verhindern haben die Schweizer Sicherheitskräfte mehr als 1 500 Soldaten und Polizisten zusammengezogen, wurde der Luftraum über Davos gesperrt, ein Aufwand wie noch nie bei einem Weltwirtschaftsforum betrieben. 14 Mill. Franken ließen sich die Schweizer das kosten.

Die Sicherheitskräfte waren vorgewarnt.Vor zwei Jahren stürmten militante Globalsierungsgegner durch die Stadt. Legten die McDonalds-Filiale in Schutt und Trümmer und konnten noch mit dem eisigen Strahl von Wasserwerfern zurückgetrieben werden. Dieses Jahr ist Davos auf alles vorbereitet - nur nicht auf Affentheater.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×