Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2000

14:03 Uhr

Demokratie soll gestützt werden

Chirac für EU-Gipfel mit Balkanstaaten

Für einen EU-Gipfel mit den Staaten des früheren Jugoslawiens hat sich der französische Staatspräsident ausgesprochen.

ap PARIS. Der französische Staatspräsident Jacques Chirac hat sich für einen EU-Gipfel mit allen Staaten des früheren Jugoslawiens ausgesprochen. Die Europäische Union könne damit zur Entwicklung der Demokratie auf dem Balkan beitragen, sagte Chirac am Dienstag in Paris. Eine entsprechende Balkanpolitik werde einer der Schwerpunkte der französischen EU-Präsidentschaft sein. Diese beginnt am 1. Juli.

Kroatien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und auch Montenegro machten Fortschritte bei der Demokratisierung und müssten ermutigt werden, weiter auf die EU zuzugehen, erklärte Chirac. Aber auch Belgrad müsse zu verstehen gegeben werden, dass die Tür nicht verschlossen sei. "Wir müssen den Staaten klarmachen, was wir von ihnen erwarten und was wir bereit sind zu tun, um ihnen zu helfen", sagte der französische Präsident.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×