Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

15:42 Uhr

vwd DÜSSELDORF. Der Baukonzern Hochtief AG, Essen, hat sich die Mehrheit an der australischen Bau- und Dienstleistungsgruppe Leighton Holdings Ltd, Sydney, gesichert. Wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, wurde die bisherige Beteiligung von 49,8 % jetzt durch eine Optionsvereinbarung mit der Commonwealth Bank of Australia (CBA) auf 50,3  % ausgebaut. Leighton werde damit in der Hochtief-Bilanz voll konsolidiert, hieß es. Mit diesem Schritt unterstreiche man das langfristige Interesse an Leighton. Zudem wolle sich Hochtief auf die gemeinsamen Aktivitäten im asiatisch-pazifischen Raum fokussieren und diese ausbauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×