Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2001

16:48 Uhr

Der Ex-Manager gilt als Schlüsselfigur im Elf-Schmiergeldskandal

Sirven wird an Frankreich ausgeliefert

In Paris wird Sirven seit zwei Wochen in Abwesenheit wegen Veruntreuung von öffentlichen Geldern der Prozess gemacht.

ap FRANKFURT. Wegen der Festnahme des ehemaligen Managers war der Prozess am Montag unterbrochen worden. Sirven selbst hatte sich am Samstag zur Rückkehr nach Frankreich bereit erklärt.

Der Ex-Manager, der mit vier internationalen Haftbefehlen gesucht worden war und als Schlüsselfigur im Elf-Schmiergeldskandal gilt, war am Freitag nach mehr als dreijähriger Flucht in seiner Wohnung nahe der philippinischen Hauptstadt Manila aufgespürt und in eine Lufthansa-Maschine nach Frankfurt gebracht worden. Unmittelbar nach der Landung auf dem Rhein-Main-Flughafen nahmen Beamte des Bundesgrenzschutzes am Samstag um 06.25 Uhr den 74-Jährigen fest. Ursprünglich war erwartet worden, dass Sirven direkt weiter nach Paris geflogen wird.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×