Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2009

09:33 Uhr

Es kann doch immer noch schlimmer kommen. So war es gestern: Katastrophale Meldungen von den Banken, Einbruch des Konsums in den USA noch stärker als erwartet, Warnung von Siemens - irgendwie passte alles ganz grauenhaft zusammen. Heute zeigt sich hier und da eine leichte Erholung - vielleicht einfach aus dem Gefühl, dass es gestern zu stark nach unten ging.

Zum Teil wartet der Markt aber auch einfach auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank. Wenn die die Zinsen wie erwartet um einen halben Prozentpunkt senkt, dürfte es vielleicht einen Moment Erleichterung geben, aber dann wird die Börse wieder zu Tagesordnung übergehen. Von "Gewinnmitnahmen" zu sprechen, wäre nicht angenessen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×