Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2008

09:27 Uhr

Besonders stark ist heute die Aktie von BMW, die von Empfehlung durch Goldman Sachs beflügelt wird. Ansonsten pendeln die Aktien eher um die Nulllinie herum. Bei den europäischen Finanzwerten sieht es zum Teil relativ schlecht aus, die deutschen halten sich aber ganz gut.

Im Moment kann man wohl nur von einer vorgezogenen technischen Reaktion sprechen. Die Märkte erwarten offenbar, weil die letzte Woche so schlecht lief, dass es in den USA heute wieder nach oben geht. Fundamental bleiben die Vorzeichen aber negativ. Die USA haben am Freitag schlechte Arbeitmarktzahlen veröffentlicht, sich auch in Asien wieder deutlich ausgewirkt haben. Möglicherweise braucht die Börse jetzt doch ein paar schwächere Wochen, bis sie sich wieder mit der Realität versöhnt hat, und die sieht zumindest in den USA nicht sehr rosig aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×