Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2008

10:27 Uhr

Der Markt-Monitor

Infineon gibt den Aufwärtstrend vor

VonChristian Schnell

Mit hohen Gewinnen fällt die Infineon-Aktie zum Wochenbeginn auf. Damit könnte die Aktie wieder mal ihrem Ruf als Stimmungsindikator Nummer eins im Dax gerecht werden. Infineon war schon immer der schwankungsanfälligste aller 30 Dax-Werte.

Schwankungsanfällig: Die Infineon-Aktie. Foto: dpa Quelle: dpa

Schwankungsanfällig: Die Infineon-Aktie. Foto: dpa

HB FRANKFURT. Wer schon immer der Meinung war, dass Infineon zwar nicht die größte, als Indikator für das Marktgeschehen jedoch die aussagekräftigste Aktie ist, der wird heute wieder einmal bestätigt. Der Titel steht mit einem Plus von über zwei Prozent ganz oben auf der Gewinnerliste. Zwei positive Analystenstudien sollen der Auslöser dafür gewesen sein, heißt es am Markt zur Begründung. Darin werden Kursziele genannt, die jeweils über dem Doppelten des aktuellen Niveaus liegen.

Zweifellos war Infineon schon immer der schwankungsanfälligste aller 30 Dax-Werte. Deswegen verwundert es auch nicht, dass die Aktie in der turbulenten zweiten Jahreshälfte 2007 so stark an Wert verloren hat. Extreme Zykliker wie der Münchener Halbleiter-Hersteller leiden eben besonders, wenn die Konjunktur nach fast fünf fetten Jahren ins Straucheln gerät.

Allmählich besinnen sich wohl viele Börsianer, dass Kurse unter sieben Euro selbst für einen so schwankungsanfälligen Wert wie Infineon zu wenig sind. Spannend wird es, wenn die mögliche Wiederentdeckung von Infineon ein weiteres Mal als Indikator für den Gesamtmarkt dient. Dann könnte plötzlich ganz schnell wieder eine 8 vor dem Dax stehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×