Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2002

15:02 Uhr

"Derzeit kein ideales Kapitalmarktumfeld"

Private Media verschiebt Gang an Neuen Markt

Die als erstes Unternehmen in diesem Jahr an den Neuen Markt strebende Private Media hat die für Montag angesetzte Emission nach Angaben der Kirchhoff Consult AG verschoben.

Reuters FRANKFURT. Die konsortialführende Commerzbank Securities und Private Media stimmten darin überein, dass unter den aktuellen Marktbedingungen derzeit kein ideales Kapitalmarktumfeld für eine erfolgreiche Zweitplatzierung gegeben sei, hieß es in der Mitteilung von Kirchhoff Consult weiter. Der spanische Anbieter von Erotikprodukten ist bereits an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet.

Das Wachstumspotenzial sowie die Ertragsstärke von Private Media ist nach den Angaben nicht ausreichend gewürdigt worden. Eine Emission in dieser Größenordnung zum aktuellen Marktpreis hätte einen zu großen Verwässerungseffekt für die Aktionäre. Das Unternehmen hatte zwischen dem 25. Januar und dem 1. Februar insgesamt 7,4 Millionen Aktien zur Zeichnung angeboten.

Der Ausgabepreis sollte sich an der Kursentwicklung in New York orientieren. Dort gingen die Papiere am Freitag mit einem Minus von 4,63 Prozent auf 6,80 Dollar aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq-Index hatte 1,18 Prozent nachgegeben. Private Media hielte an ihren Plänen für eine Zweitnotierung fest, wolle aber ein günstigeres Marktklima abwarten, hieß es weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×