Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

11:49 Uhr

dpa/afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank AG will im Jahr 2001 wie im Vorjahr rund 500 Mill. Euro für E-Business-Aktivitäten ausgeben. Das Geld stamme hauptsächlich aus außerordentlichen Erträgen des Finanzinstituts, sagte Hermann-Josef Lamberti, Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, im Interview mit der Börsen-Zeitung.

Commerzbank-Chef Martin Kohlhaussen sagte der Börsenzeitung, dass die Commerzbank in den Jahren 2000 bis 2002 insgesamt rund 1. Mrd. Euro in ihre E-Business-Aktivitäten investieren werde. Die Dresdner Bank wird laut Vorstand Bernd Fahrholz in den Jahren 2000 bis 2001 eine Gesamtsumme von etwa 500 Mill. Euro in ihr E-Business-Geschäft stecken. 400 Mill. Euro würden in den Jahren 2002 und 2003 investiert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×