Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

08:19 Uhr

Handelsblatt

Deutsche Börse nennt Details zu Börsengang

Die Deutsche Börse AG hat in einer Finanzanzeige Details ihres geplanten Börsengangs genannt. Demzufolge wird das unvollständige Verkaufsprospekt für 2,546 Mill. Aktien auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag aus der jüngsten Kapitalerhöhung bereit gehalten.

Reuters FRANKFURT. Dazu kämen 264 151 entsprechende Aktien aus dem Eigentum abgebender Aktionäre und als Mehrzuteilungsoption bis zu 390 000 entsprechende Aktien Stückaktien aus der Kapitalerhöhung. Den Bezugspreis nannte die Börse in der Finanzanzeige nicht. Auch teilte die Börse nicht mit, wieviel Prozent der Deutschen Börse AG damit an der Börse platziert werden.

Früheren Angaben zufolge beträgt die Zahl der Aktien der Börse nach der jüngsten Kapitalerhöhung 10,2 Mill.. Damit würde sich nach den am Montag genannten Zahlen ein Prozentsatz von 30,1 ergeben, der an der Börse platziert würde. Dies würde dem entsprechen, was zuletzt in Branchenkreisen als waahrscheinlicher Prozentsatz genannt worden war. Der Ausgabepreis für die Aktien soll nach früheren Angaben im Laufe des heutigen Tages bekannt gegeben werden. Einem Bericht der "Börsen-Zeitung" vom Wochenende zufolge soll der Ausgabepreis zwischen 300 und 340 Euro liegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×