Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2000

08:35 Uhr

dpa WIESBADEN. Deutsche Unternehmen haben in den ersten vier Monaten dieses Jahres den Wert ihrer Exporte deutlich steigern können. Von Januar bis einschließlich April wurden aus Deutschland Waren im Wert von 363,6 Mrd. DM exportiert. Dies entsprach im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum einem Anstieg von 16,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Der Wert der Einfuhren legte im gleichen Zeitraum um 19,3 Prozent auf 325,1 Mrd. DM zu.

Im April lag der Wert der Exporte mit 88,6 Mrd. DM um 8,8 Prozent höher als im April 1999. Die Einfuhren stiegen um 12,1 Prozent auf 79 Mrd. DM.

In die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wurden im April 2000 Waren im Wert von rund 53 Mrd. DM versandt (plus 12,1 Prozent) und Waren im Wert von 44,1 Mrd. DM bezogen (plus 8,6 Prozent). In Länder außerhalb der EU wurden im April 2000 Waren im Wert von rund 35,5 Mrd. DM exportiert und Waren im Wert 34,9 Mrd. DM importiert. Im Vergleich zum April 1999 erhöhten sich die Exporte in Drittländer somit um 4,2 Prozent und die Importe aus diesen Staaten stiegen um 16,8 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×