Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2002

19:22 Uhr

Deutsche Snowboarder ohne Edelmetall

Himmler und Behounek ausgeschieden

Die deutschen Snowboarder sind bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City ohne Medaille geblieben. Katharina Himmler und Mathias Behounek schieden am Freitag im Parallel-Riesenslalom aus.

HB/dpa SALT LAKE CITY. Die Münchnerin Katharina Himmler verlor ihr Duell gegen die Italienerin Isabella dal Balcon. Der Rosenheimer Mathias Behounek schied nach einem Sturz gegen den Schweden Richard Richardsson aus.

Bei den Männern hat letztlich der Schweizer Philipp Schoch die Snowboard-Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom gewonnen. Er setzte sich im Finale gegen den Schweden Richard Richardsson durch. Die Bronzemedaille sicherte sich Chris Klug aus den USA.

Die Goldmedaille im Wettbewerb der Frauen gewann Isabelle Blanc aus Frankreich. Die 26jährige war bereits 1999 und 2001 Weltmeisterin bzw. Vize-Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom. Olympisches Snowboard-Silber ging an Karine Ruby aus Frankreich, die Bronze-Medaille errang die Italienerin Lidia Trettel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×