Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2000

18:31 Uhr

Deutsche Telekom und Siemens verloren

Technologiewerte und Telekom ziehen Dax nach unten

Nachdem der Dax mehrfach zwischen Gewinnen und Verlusten gependelt hatte, fiel er wieder bis auf 7119,12 Zähler.

dpa-AFX FRANKFURT. Die Frankfurter Standardwerte haben ihre Berg-und-Talfahrt am Freitagnachmittag fortgesetzt. Nachdem der Deutsche Aktienindex Dax mehrfach zwischen Gewinnen und Verlusten gependelt hatte, fiel er wieder bis auf 7.119,12 Zähler. Damit lag er um 0,90 % unter dem Vortagesschluss. Der M-Dax-Index der 70 größten Nebenwerte erhöhte sich gleichzeitig um 0,52 % auf 4.665,57 Punkte. Der Neue Markt brach indessen um 3,36 % auf 5.868,32 Punkte ein. Händler machten die Verluste an der New Yorker Börse für die schlechte Stimmung verantwortlich.

Die Veröffentlichung des höher als erwartet ausgefallenen amerikanischen Bruttoinlandsprodukts führte einem Händler zufolge zu einem weiteren Kursabschlag an der New Yorker Börse. Die anhaltenden Kursverluste in Amerika setzten den angeschlagenen Technologie- und Telekomwerten zu.

Die Aktien der Deutschen Telekom weitete ihre Verluste auf 4,05 % aus. Die T-Aktie lag damit bei 47,44 Euro. Auch das Technologieschwergewicht Siemens verlor 3,85 % auf 161,10 Euro. SAP-Vorzüge gaben noch 2,09 % auf 232,40 Euro ab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×