Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2002

12:50 Uhr

afp WIESBADEN. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, wurden in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres knapp 41 Millionen Handys ausgeführt. Dies seien fast fünf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2000. Die wichtigsten Abnehmerländer waren Großbritannien mit 8,4 Millionen Geräten und Italien mit vier Millionen. Eingeführt wurden im gleichen Zeitraum 16 Millionen Handys. Sie kamen vor allem aus Finnland und Großbritannien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×