Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2000

15:31 Uhr

dpa-afx BERLIN. Die Bankgesellschaft Berlin hat Aktien der Telefongesellschaft Mobilcom erneut auf "akkumulieren" eingestuft. Durch die Kooperation des Mitbewerbers KPN mit Hutchison und der japanischen NTT DoCoMo reduziere sich die Zahl der künftigen UMTS-Netzbetreiber, sagten die Experten am Mittwoch in Berlin. Dadurch stiegen die Chanchen für Mobilcom, eine der bergehrten Lizenzen zu einem geringer als bisher erwarteten Preis zu erhalten.

KPN Mobile hatte am Mittwoch zusammen mit dem Telekommunikationsanbieter Hutchinson Whampoa und der NTT DoCoMo ein Konsortium gebildet, das gemeinsam um eine französische UMTS-Mobilfunklizenzen mitbieten will. Beim deutschen Bieterverfahren um eine Mobilfunklizenz seien damit von ursprünglich zwölf angetretenen Konsortien nur noch sieben im Rennen.

Außerdem habe Mobilcom im zweiten Quartal gute Geschäftszahlen präsentiert. Die E-Commerce-Umsätze seien um 98 %, die Advertising-Umsätze um 85 % gestiegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×