Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2000

15:49 Uhr

dpa LICHTENSTEIN/CHEMNITZ. Als eine der ersten Frauen hat die russische Computer-Spezialistin Nadeja (Nadja) Kouporova eine Green Card bekommen. Die 30-jährige Mathematik-Absolventin wird nach Unternehmensangaben in der im Juni an die Börse gegangenen Software- Unternehmen Peppercon AG (Lichtenstein/Kreis Chemnitzer Land) als Software-Entwicklerin beschäftigt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Kouporova erhielt die erste Green-Card Sachsens. Die EDV- Spezialistin arbeitete bisher bereits von der tschechischen Stadt Chomotov aus für das Lichtensteiner Unternehmen. Wegen der restriktiven Ausländerpolitik der tschechischen Republik und aus arbeitsökonomischen Gründen habe man sich nun jedoch entschieden, für sie die Green-Card zu beantragen, sagte der Geschäftsführer der Peppercon AG, Christian Pätz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×