Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2000

13:20 Uhr

dpa-AFX FRANKFURT. Die Aktien des Technologie-Unternehmens Advanced Photonics Technologies (AdPhos) haben ein erfolgreiches Börsendebüt am Frankfurter Neuen Markt hingelegt. Die Erstnotiz lag mit 21 Euro bereits über dem Ausgabepreis von 20 Euro. Im frühen Handel (12.30 Uhr) tendierten die Aktien fester bei 21,81 Euro, was einem Gewinn auf Basis des Emissionspreises von ca. 8% entspricht. Der Nemax-All-Share (Performance-Index) gewann gleichzeitig 0,36% auf 5 243,23 Punkte.

Die Aktien der AdPhos AG waren bereits am oberen Ende der Bookbuilding-Spanne von 16 bis 20 Euro zugeteilt worden. Nach Angaben des Konsortialführers Hypo Vereinsbank war die Emission fünffach überzeichnet. Nach Angaben von AdPhos wurden 2,135 Mill. Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 1 Euro ausgegeben, zusätzlich wurden 200 000 Aktien für eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) zur Verfügung gestellt.

Der größte Teil der Aktien (1,5 Mill.) stammt aus einer Kapitalerhöhung, die restlichen Aktien kommen aus dem Besitz von Altaktionären. Bei Ausübung des Greenshoe würde der Streubesitz 35,94% des gesamten Kapitals betragen. Insgesamt verfügt die Gesellschaft über ein Grundkapital von 6,5 Mill. Stammaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 1 Euro. Bezogen auf die Erstnotiz errechnet sich eine derzeitige Börsenkapitalisierung von ca. 136,5 Mill. Euro. Nach Unternehmensangaben betrug der Umsatz im vergangenen Jahr 6,186 Mill. Euro und es wurde ein Verlust (EBIT) von 1,009 Mill. Euro erwirtschaftet. Das Unternehmen wolle bereits im kommenden Jahr ein positives Ergebnis erreichen, sagte der Vorstandsvorsitzende John Heugle.

AdPhos Intraday-Chart

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×