Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2002

11:34 Uhr

Handelsblatt

Digital Advertising verzeichnet Verlust

Der Internet-Dienstleister Digital Advertising hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 einen Verlust verzeichnet und weniger umgesetzt.

rtr UNTERHACHING. Bereinigt um restrukturierungsbedingte Sonderbelastungen in Höhe von 2,379 Mill. ? habe sich der Betriebsverlust auf 1,298 (Vorjahr: minus 1,346) Mill. ? belaufen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz sei im dritten Quartal auf 2,373 Mill. ? geschrumpft nach 3,107 Mill. ? im Vorjahresquartal.

In den ersten neun Monaten hat sich der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) den Angaben zufolge auf 5,688 Mill. ? von minus 1,871 Mill. ? im vergleichbaren Vorjahreszeitraum ausgeweitet. Der Umsatz sei auf 8,682 Mill. ? von 8,208 Mill. ? in der Vorjahresperiode gestiegen. Digital Advertising beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit 143 Mitarbeiter. Zum 31. Dezember seien es noch 166 Mitarbeiter und zum 30. September 2001 noch 198 gewesen. Die Restrukturierungsmaßnahmen seien abgeschlossen. Zu den Aussichten äußerte sich die Firma nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×