Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2002

17:49 Uhr

Handelsblatt

Digitale Sperren aufheben

Digitale Kameras arbeiten wie Videorekorder. Doch am PC bearbeitete Filme können oft nicht wieder digital als Video gespeichert werden. Weil die Hersteller die Recorder-Funktion einfach ausgeschaltet haben.

Digitale Videokameras liegen voll im Trend. Sofern Kamera und PC über eine moderne Firewire-Schnittstelle verfügen, lassen sich die Videos bequem und verlustfrei in den Rechner holen und dort bearbeiten. Allerdings können fertig geschnittene Filme oft nicht wieder digital auf Video gespeichert werden. Grund: Die Kamera wäre dann ein Videorekorder - und auf Grund von EU-Zollbestimmungen spürbar teurer.

Deshalb knipsen viele Hersteller die Recorder-Funktion einfach aus. Allerdings lässt sich die Sperre bei vielen Geräten aufheben. Im Expertenforum unter www.slashcam.de gibt es Ratschläge für alle gängigen Modelle. Eine gewisse Portion technischen Sachverstands kann nicht schaden, um die Speichersperre zu deaktivieren.

Jörg Schieb

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×