Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2003

16:20 Uhr

Dividende wird mehr als verdoppelt

Zapf Creation übertrifft Gewinnprognose

Der fränkische Puppenhersteller Zapf Creation hat 2002 dank eines starken Auslandsgeschäfts seine Gewinnprognose übertroffen.

Reuters MÜNCHEN. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei um 24 Prozent auf 32,7 (Vorjahr: 26,4) Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Dienstag mit. Prognostiziert hatte die Firma ein Ebit-Wachstum von 18 Prozent. Der Umsatz habe 2002 um 15 Prozent auf 222,7 (193,1) Millionen Euro zugenommen. Zapf kündigte zudem an, die Dividende um 54 Prozent auf einen Euro erhöhen zu wollen.

Umsatzträger sei vor allem das Auslandsgeschäft gewesen, das um 21 Prozent zugelegt habe, teilte die Firma weiter mit. Besonders stark sei Zapf in den USA gewachsen. Dort sei der Umsatz dank des Mädchenspielzeugs Baby Annabell um 53 Prozent auf 50,2 (32,8) Millionen Euro gewachsen. In Deutschland sei der Umsatz nur um fünf Prozent auf 69,9 Millionen gestiegen.

Eine Umsatz- und Ergebnisprognose für 2003 wolle Zapf auf der Bilanzpressekonferenz am 18. März vorlegen, hieß es weiter. Die Zapf-Aktie notierte am Nachmnittag 3,3 Prozent schwächer mit 26,20 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×