Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2001

08:55 Uhr

Dollar auf Tagestief

Euro tendiert in Asien stabil über 0,92 Dollar

Bis zur Sitzung des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Fed am Dienstag und Mittwoch werden sich Marktteilnehmer Händlern zufolge abwartend verhalten.

Reuters TOKIO. Der Euro hat am Montag im asiatischen Handel stabil über der Marke von 0,92 $ tendiert. Gegen 6.40 Uhr MEZ notierte die Gemeinschaftswährung bei 0,9238/43 $ nach einem Schlusskurs am Freitag in New York von 0,9232/37 $. Bis zur Sitzung des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) am 30./31. Januar werden sich die Marktteilnehmer Händlern zufolge abwartend verhalten. Sollte die Fed die Leitzinsen erneut senken und die US-Wirtschaft damit stärken, werde dies den Dollar stützen und den Euro abschwächen. In der vergangenen Woche hatten Aussagen von Fed-Präsident Alan Greenspan über ein mögliches Null-Wachstum in den USA nach Angaben von Händlern die Gemeinschaftswährung noch über die Marke von 0,93 $ steigen lassen, jedoch gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Zinssenkung in den USA erhöht.

Einer jüngsten Reuters-Umfrage zufolge erwarten Analysten nahezu einstimmig eine weitere Zinssenkung der Fed um 50 Basispunkte. Von der Sitzung des EZB-Rats am kommenden Donnerstag erwartet die Mehrheit der befragten Volkswirte dagegen unveränderte Leitzinsen.

Der Dollar fiel in Tokio gegen die japanische Währung mit 117,22/28 Yen auf ein vorläufiges Tagestief nach einer letzten Notierung in New York am Freitag von 117,35/45 Yen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×