Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

12:23 Uhr

Doppelbewerbungen sind nicht zulässig

Hutchison Whampoa: Kein Kommentar zu UMTS-Konsortium von E-Plus

E-Plus habe um Genehmigung zur Bildung eines Konsortiums nachgesucht.

vwd DÜSSELDORF. Die Hutchison Whampoa Ltd. Hongkong, hat sich nicht zu einer möglichen Kooperation in dem von der Düsseldorfer E-Plus Mobilfunk GmbH geplanten Bieterkonsortium für die UMTS-Lizenzen in Deutschland äußern wollen. Ein Hutchsion-Sprecherin sagte am Dienstag vwd auf Anfrage, man habe in der Vergangenheit Äußerungen der E-Plus-Muttergesellschaft Koninklijke PTT Nederland NV (KPN), Den Haag, nicht kommentiert und werde dies auch jetzt nicht tun. KPN hatte am Montag erklärt, E-Plus habe um Genehmigung zur Bildung eines Konsortiums nachgesucht.

Spekuliert wird, dass sich die Düsseldorfer mit Hutchison zusammentun, die sich derzeit ebenfalls allein um eine der vier bis sechs Lizenzen bewirbt. Da Doppelbewerbungen unzulässig sind, müsste einer von beiden seinen Antrag zurückziehen. Vermutet wird, dass E-Plus dies tut. KPN strebt auf internationaler Ebene eine strategische Allianz mit Hutchison und dem japanischen Mobilfunkkonzern NTT Docomo an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×