Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

14:37 Uhr

Handelsblatt

Doubleclick: Quartal verlief besser als erwartet

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Die Online-Werbeagentur Doubleclick hat für das vergangene Quartal ein ausgeglichenes Ergebnis ausgewiesen. Analysten erwarteten durchschnittlich einen Verlust pro Aktie von zwei Cents. Der Umsatz ist um 41 Prozent auf 132 Millionen Dollar gestiegen. Yahoo gab am Mittwoch einen getrübten Ausblick für die kommenden Monate und auch bei Doubleclick sieht die Prognose nicht viel besser aus. Für das laufende erste Quartal geht das Unternehmen von einem größeren Verlust aus, als er sich noch vor einigen Wochen abzeichnete. Pro Aktie wird ein Minus von sieben bis neun Cents erwartet. Das Umsatzwachstum werde sich verlangsamen und nur noch bei plus vier Prozent liegen. Im Dezember hat Doubleclick die Erwartungen gesenkt und zudem zum ersten Mal angekündigt, Beschäftigte zu entlassen.

Auf Grund des schwachen Anzeigenmarktes sieht Goldman Sachs 2001 weiteren Druck für das Unternehmen durch den schwachen Anzeigenmarkt. Die Aktie wird als "Market Outperformer" eingestuft. Konkurrent Engage scheint von der Schwäche im DoubleClick stärker betroffen zu sein, das Unternehmen hat vor kurzem die Erwartungen des Analysten nicht erfüllt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×