Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2002

10:55 Uhr

Handelsblatt

Douglas-Gruppe wächst kräftig im Ausland

Die durch ihre Parfümeriekette bekannte Douglas Holding hat 2001 ihren Umsatz vor allem durch das kräftig gestiegene Auslandsgeschäft im Rahmen früherer Prognosen gesteigert. Der Bruttokonzernumsatz habe 2001 im Vergleich zum Vorjahr um 8,3 % auf rund 2,5 Mrd. ? zugenommen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hagen mit.

Reuters HAGEN. Auf vergleichbarer Verkaufsfläche wuchsen die Erlöse jedoch nur um 2,1 %. Im vierten Quartal habe sich die Erfahrung bestätigt, dass sich die Verbraucher auch in schwierigen Zeiten einen Hauch von Luxus gönnen würden, teilte die Gruppe mit. Einen zahlenmäßigen Ausblick auf 2002 sowie Zahlen zur Gewinnentwicklung 2001 legte Douglas traditionell nicht vor.

Die Inlandsumsätze lagen den Angaben zufolge mit 1,9 Mrd. ? um 6,0 % über dem Vorjahreswert, vergleichbar waren es 1,5 % mehr. Deutlicher legte die Gruppe im Ausland zu. Im Ausland kamen mit 601 Mill. ? 16,2 % mehr Erlöse in die Kassen herein. Auf vergleichbarer Fläche bedeute dies ein Plus von 3,9 %. Die vollständigen Zahlen für 2001 kündigte Douglas für den 25. April an.

Führend bei Parfümerien

Bei den Parfümerien baute der Konzern nach eigenen Angaben seine führende Position in Europa aus und steigerte die Bruttoumsätze um 6,8 % (vergleichbar 4,4 %) auf 1,39 Mrd. ?. Im Inland stiegen die Parfümerie-Umsätze um 3,2 (3,4) %, während die Auslandsgesellschaften um 14,7 (6,6) % beim Umsatz zulegten. Besonders erfreulich hätten sich die Parfumerien in den Niederlanden, Spanien und Portugal entwickelt. Insgesamt betreibt die Gruppe 714 Parfümerie-Filialen.

Die 461 Schmuck-Geschäfte verbuchten einen Umsatzrückgang von 2,8 %. Vor allem im Hochpreissegment sei nach den Anschlägen vom 11. September eine nochmals verstärkte Kaufzurückhaltung gespürt. Im Buchgeschäft mit 88 Filialen stellte Douglas hingegen eine gute Entwicklung heraus. Die Bruttoumsätze stiegen durch die Konsolidierung der im vergangenen Jahr übernommenen Thalia-Buchhandlungen auf 291 Mill. ? von zuvor 175 Mill. ?. Die schwache Konsumneigung verspürte auch die Sparte Mode/Sport. Die Umsätze gingen um 1,0 % (vergleichbar minus 0,8 %) auf 244 Mill. ? zurück. Mit einem Umsatzplus von 4,2 % präsentierte sich der Süßwarenbereich.

Der Kurs der im MDax notierten Douglas-Aktie legte am Morgen in einem behaupteten Marktumfeld zu und lag gegenüber dem Vortag um 1,24 % höher bei 30,20 ?.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×