Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2000

18:58 Uhr

Dow-Jones-Index gewinnt über 65 Punkte

Wall Street: Technologietitel notieren sehr fest

Festere Notierungen bei den Standardwerten und sehr feste Notierungen bei den Technologietiteln prägen das Kursbild an der Wall Street.

vwd NEW YORK. Festere Notierungen bei den Standardwerten und sehr feste Notierungen bei den Technologietiteln prägen das Kursbild an der Wall Street am Montagmittag. Bis gegen 12.15 Uhr Ortszeit gewinnt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) 0,6 % bzw. 65,02 Punkte auf 10 576,19. Der S&P-500-Index legt ein Prozent bzw. 14,59 Punkte auf 1 434,48 zu, während der Nasdaq-Index 1,8 % bzw. 66,37 Punkte auf 3 729,37 steigt.

Händler machen breitgefächerte Gewinne sowohl bei Technologietiteln als auch bei Werten der "Old Economy" aus. Gesucht seien unter enderem Texas Instruments, die um 1-3/4 $ auf 58-3/4 steigen, und Rambus, die sich um einen auf 71-3/4 $ verteuern. Übernahmemeldungen beflügeln National Computer Systems um 13-3/8 $ auf 71-3/4. Pearson will das Unternehmen für 2,5 Mrd. $ oder 73 $ je Aktie kaufen.

Auf der Verliererseite stehen dagegen Redback Networks mit minus 6-15/16 USD auf 114-1/64, nachdem bekannt wurde dass Redback Abatis Systems für 5,2 Mill. Aktien kaufen will. FPL leiden unter ihren Fusionsplänen mit Entergy und verlieren 4-3/16 $ auf 48-5/8. Auch Entergy sinken 1-15/16 $ auf 28-3/8. Impulse für den Markt gehen laut Händlern auch weiterhin von Unternehmenszahlen aus. So ermäßigen sich Tyson Foods um 1/8 $ auf 9-3/8, nachdem das Unternehmen einen Umsatzrückgang für das dritte Quartal ausgewiesen hatte.

Die am Berichtstag veröffentlichen Konjunkturdaten wurden vom Markt weitgehend freundlich aufgenommen. Der am Berichtstag bekannt gegebene Chicagoer Einkaufsmanagerindex für Juli habe gezeigt, dass die Expansion im Verarbeitenden Gewerbe hinter den Erwartungen zurück geblieben sei und die Hoffung geschürt, dass die vergangenen Zinserhöhungen der Federal Reserve zu einer Abkühlung der Konjunktur beigetragen hätten, heißt es. Investoren würden nun mit Spannung auf die Bekanntgabe des Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe (NAPM) am Dienstag und die US-Arbeitsmarktzahlen am Freitag warten, die dem Markt eine Richtung geben dürften.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×