Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2003

10:28 Uhr

Drei Tote und ein Vermisster

Schwere Explosion in Sprengstofffabrik

Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei einer Explosion in einer nordfranzösischen Sprengstofffabrik ums Leben gekommen. Ein vierter Beschäftigter des Unternehmens Nitrochimie in Billy-Berclau wird nach Angaben der zuständigen Präfektur noch vermisst.

HB/dpa BILLY-BERCLAU. Die schwere Explosion ereignete sich aus noch ungeklärter Ursache in einer Werkstatt, in der Dynamitkapseln hergestellt werden. Die Fabrik, die seit Jahren der risikoreichen "Seveso-Klasse" zugerechnet wird, wurde weiträumig abgesperrt. Ein von der Explosion entfachter Brand konnte nach den Angaben der Präfektur rasch eingedämmt werden. Zunächst hatte es geheißen, der Brand habe die Explosion ausgelöst.

Es seien keinerlei Auswirkungen auf die Umwelt festgestellt worden, teilte die Präfektur mit. Augenzeugen berichteten jedoch von einem riesigen schwarzen Rauchpilz über dem Chemieunternehmen. Das Unternehmen stellt jährlich etwa 12 400 Tonnen Sprengstoff her.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×