Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2002

16:22 Uhr

Dritter werden sie wohl nicht mehr

Medaillenspiegel auf Thüringer Art

Thüringen bedrängt wieder die Großmächte des Wintersports - Tag für Tag in der "Thüringer Allgemeinen" (Erfurt). Die Zeitung ergänzt den Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele um eine Zeile mit der Bilanz der Thüringer Sportler.

HB/dpa ERFURT. Am Donnerstag rangierten sie im täglichen Einspalter mit vier Mal Gold, sieben Mal Silber und drei Mal Bronze knapp hinter dem viertplatzierten Russland.

"Das ist zwar nicht so todernst, aber für das Selbstbewusstsein eines kleinen Völkchens ganz gut", sagte Chefredakteur Sergej Lochthofen, "wir hatten vorher schon Bedenken, ob es ohne Gunda-Niemann-Stirnemann wieder so gut wird wie in Nagano." Doch zeitweise rangierten die Thüringer in der Spezial-Wertung sogar unmittelbar hinter den drittplatzierten US-Amerikanern. Mit dem Sprung unter die ersten drei rechnete Lochthofen aber nicht mehr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×