Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2003

15:20 Uhr

EADS-Tochter steigerte 2002 den Umsatz

Eurocopter alles andere als flügellahm

Die EADS-Hubschraubertochter Eurocopter hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um mehr als ein Zehntel gesteigert und die Zahl der Auslieferungen erhöht.

Reuters PARIS. 2002 seien 367 Helikopter ausgeliefert worden nach 335 im Vorjahr, teilte der weltweit größte Hersteller von Hubschraubern am Mittwoch in Paris mit. Zugleich habe die Gesellschaft 301 zivile und militärische Aufträge erhalten. Dies seien 47 Prozent der neuen Orders in der Branche gewesen. Der Umsatz sei um zwölf Prozent auf 2,51 Milliarden Euro geklettert. Angaben zum Ertrag wurden nicht gemacht.

Einem Bericht der französischen Tageszeitung "La Tribune" zufolge stieg der operative Gewinn um 25 Prozent, während der Nettogewinn um zehn Prozent zulegte. Weiter berichtete das Blatt, Eurocopter stehe kurz vor dem Abschluss einer Vereinbarung mit Spanien über die Lieferung von 18 bis 24 Tiger-Kampfhubschraubern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×