Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2003

15:00 Uhr

Ein modernes Märchen

Was wäre wenn ...

Je bedrohlicher die weltpolitischen Entwicklungen erscheinen - Irak, Nordkorea -, umso häufiger wird mit leiser Hoffnung die Frage gestellt "Was wäre wenn ...?"

Was wäre, wenn es keinen Krieg gäbe, wenn Saddam tatsächlich ins Exil ginge und George W. Bush dann als ruhmreicher Stratege gefeiert würde? Moderne Kanonenboot-Politik oder ein modernes Märchen?

Versuchen wir wenigsten eine grobe Skizze: Kein Krieg bedeutet zunächst einmal globales Aufatmen, die Rückkehr zu den nationalen Aufgaben und Problemen, aber auch zur Herausforderung, die Weltwirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Das Prinzip Hoffnung erhält neue Nahrung.

Amerika bleibt im Blickfeld - nur das Thema wechselt. Wirtschaft und Börse werden den Rückhalt durch das massive US-Steuersenkungsprogramm spüren. Eine festere Wall Street wird Europa und den Dax anstecken. Öl wird rasch billiger, der Goldpreis fällt steil in Richtung 300 Dollar, der Aufschwung des Euro findet ein Ende, weil sich der Dollar wieder erholt. Und hierzulande werden es Wirtschaft und Investoren honorieren, dass die Regierung nach ihrem völlig verkorksten Start inzwischen Schritt für Schritt auf Reformkurs gegangen ist. Bei wohlwol- lender Betrachtung könnte man schon von einer "großen Reformkoalition" sprechen. Nach den Landtagswahlen wird es nur eine wirkliche Opposition geben - die mächtigen Gewerkschaften.

Dazu einige aktuelle Schlagzeilen: Gabriel gegen Erhöhung der Dienstwagensteuer, Wowereit fordert weniger Staat, Clement will Kündigungsschutz für Kleinbetriebe lockern, Eichels Steuerpläne werden weiter korrigiert, Breiter Vorstoß für Neugliederung der Bundesländer, usw.

Eine Stimmungswende in diesem Jahr, ein Neustart für den Standort Deutschland ist also denkbar - und damit die Rückkehr der Bullen auf die Börsenweide.

Ein Märchen? Vielleicht. Aber hoffen dürfen wir.

Ihnen eine hoffnungsvolle Woche - bis morgen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×