Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2000

11:56 Uhr

Ein Wachstumswert mit prominenten Kunden

Ariba ist bei Online-Marktplätzen führend

Ariba gehört zu den Lieblingen der Börse. Die Erfolgsstory könnte sich fortsetzen, meinen Analysten.

koe FRANKFURT/M. Sehr schnell hat das erst im September 1996 gegründete amerikanische Unternehmen Ariba den weltweiten Markt für "Business-to Business"-Lösungen aufgeräumt. Dies bekam auch das deutsche Branchenschwergewicht SAP im Heimatmarkt Europa zu spüren. Zahlreiche traditionelle SAP-Großkunden entschieden sich für die Ariba-Programme, wenn es darum ging, einen Softwarepartner für Internet-Marktplätze zu finden. Der Wolfsburger Volkswagen-Konzern ist nur ein Beispiel.

Die Ariba-Aktie gilt als ein reinrassiger Wachstumswert. Allein im dritten Quartal (zum 30.06.) des laufenden Geschäftsjahres schoss der Umsatz des Unternehmens gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal um 538 % auf 80,7 Mill. $ in die Höhe. Analysten hatten lediglich gut 50 Mill. $ prognostiziert. Dabei ist es Ariba zugleich gelungen, den Verlust deutlicher zu reduzieren als allgemein erwartet.

Kein Wunder also, dass Ariba zu den Lieblingskindern der Börse gehört. Die Kurszuwächse sind imposant. Allein im Juni des laufenden Jahres legte das Papier um über 50 % zu. Solch ein Plus hat natürlich immer wieder Gewinnmitnahmen zur Folge. Insgesamt habe Ariba der Internet-Baisse aber recht gut getrotzt, meinen Analysten. Sie bescheinigen der Aktie trotz der hohen Bewertung weiteres Potenzial. Und verweisen auf den bisherigen Höchststand von gut 180 $, den das Papier im März dieses Jahres erreicht hatte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×