Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2004

22:27 Uhr

Eisbären Berlin und Frankfurt Lion bereits in den Playoffs

Nürnberg Ice Tigers gewinnen Spitzenspiel

Die Nürnberg Ice Tigers haben sich in der DEL gegen die Hamburg Freezers durchgesetzt. Die Frankfurt Lions haben nach drei Niederlagen in Serie wieder einmal gewonnen.

HB BERLIN. Auch die Nürnberg Ice Tigers können für die Playoffs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) planen. Durch einen 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)-Erfolg im Spitzenspiel der 47. Runde gegen die Hamburg Freezers verbesserten sich die Franken auf den dritten Tabellenplatz (85 Punkte). Bereits qualifiziert sind Spitzenreiter Eisbären Berlin (96) und der Zweite Frankfurt Lions (89).

Frankfurt meldete sich nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit einem mühelosen 7:0 (2:0, 3:0, 2:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht Wölfe Freiburg zurück. Einen großen Schritt Richtung Playoffs machte auch der ERC Ingolstadt (85) durch das 4:2 (2:2, 0:0, 2:0) gegen die DEG Metro Stars. Die Bayern benötigen nur noch einen weiteren Punkt zur Viertelfinalqualifikation.

Auch DEL-Rekordmeister Adler Mannheim kann nach dem 4:1 (2:1, 0:0, 2:0)-Erfolg bei den Hannover Scorpions mit nun 80 Zählern für die Runde der letzten Acht planen. Die Niedersachsen dagegen müssen sich nach der sechsten Pleite in Serie auf die Playdowns gegen Freiburg einstellen, denn der Rückstand auf den Tabellenzwölften beträgt fünf Runden vor Schluss neun Punkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×