Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.05.2003

14:09 Uhr

El Kaida als Strippenzieher

Anschlag auf US-Konsulat in Karachi vereitelt

Den USA und Pakistan ist es nach Angaben amerikanischer Regierungskreise gelungen, einen Terroranschlag mit einem Flugzeug auf das US-Konsulat in Karachi zu vereiteln.

HB/dpa WASHINGTON/KARACHI. Den USA und Pakistan ist es nach Angaben amerikanischer Regierungskreise gelungen, einen Terroranschlag mit einem Flugzeug auf das US-Konsulat in Karachi zu vereiteln. Der Plan des El-Kaida-Netzwerkes sei bereits weit fortgeschritten gewesen, zitierten US-Medien am Samstag hochrangige Beamte.

Danach wollten El-Kaida-Mitglieder ein mit Sprengstoff beladenes Kleinflugzeug oder einen Hubschrauber in das Konsulatsgebäude steuern. Das Komplott sei durch die Festnahme von sechs mutmaßlichen El-Kaida-Terroristen vor wenigen Tagen in Pakistan verhindert worden. Im Zuge der Verhaftungen wurden auch fast 150 Kilogramm Sprengstoff sichergestellt.

Nach Angaben der US-Beamten zeigt die Verschwörung, dass El Kaida nach wie vor gefährlich und zudem "besessen" von der Idee sei, Angriffe mit Flugzeugen durchzuführen. Im vergangenen Jahr hatten die USA nach eigenen Angaben Pläne für einen Anschlag mit einem Flugzeug auf ein US-Kriegsschiff im Persischen Golf aufgedeckt.

Mit Blick auf den geplanten Angriff in Karachi hatte die US- Regierung die amerikanische Luftfahrtgesellschaften vor der Gefahr von neuen Terror-Anschlägen gewarnt und sie zu verstärkten Schutzmaßnahmen aufgerufen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×