Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2003

16:54 Uhr

Elber-Wette mit Ailton

Bayern-Sorgen: Santa Cruz wieder verletzt

Bayern Münchens Pechvogel Roque Santa Cruz muss sich bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf eine längere Zwangspause einstellen. Und beim Tabellenführer werden die Personalsorgen vor dem Bundesliga-Wochenende immer größer.

HB/dpa MÜNCHEN. Der Fußball-Nationalspieler aus Paraguay verletzte sich am Mittwoch bei einem Zweikampf im Training und musste nach Angaben von Ottmar Hitzfeld mit Verdacht auf einen Innenbandriss im linken Knie zum Arzt. "Das wäre natürlich tragisch für Roque", sagte der Bayern - Trainer. Der Stürmer habe sich wieder herangekämpft und hätte am Samstag im Auswärtsspiel bei Hannover 96 erstmals in der Rückrunde von Anfang an zum Einsatz kommen sollen: "So ist das doppelt bitter für ihn."

Sollte sich die Diagnose bestätigen, könnte Santa Cruz die Saison praktisch abhaken. "Sechs bis sieben Wochen", so Hitzfeld, dauert die Genesung. Der 21-jährige Südamerikaner hatte sich bereits im Winter- Trainingslager in Marbella einen Innenbandriss im selben Knie zugezogen und erst Anfang März sein Bundesliga-Comeback gegeben. Bereits zu Saisonbeginn hatte er zwei Monate wegen einer Verletzung am Sprunggelenk gefehlt.

Gerade an diesem Samstag hatte Hitzfeld mit Santa Cruz gerechnet, weil die Bayern auf Grund der Länderspielreisen der Nationalspieler mehrere Ausfälle kompensieren müssen. Sturm-Kollege Claudio Pizarro, derzeit in Peru im Einsatz, wird erst kurz vor dem Spiel in Hannover erwartet. "Jetzt muss sich der Trainer schon Gedanken machen, wie er elf Spieler zusammenbekommt", meinte Torjäger Giovane Elber. Ausfallen werden Mehmet Scholl (Rückenprobleme), Sebastian Deisler (Zerrung) und Jens Jeremies (Knieprobleme). Der Einsatz des mit einer starken Prellung vom Länderspiel der Brasilianer zurück gekehrten Ze Roberto ist laut Hitzfeld "sehr, sehr fraglich". Owen Hargreaves ist angeschlagen. Neben Pizarro sind Bixente Lizarazu und Willy Sagnol sowie Robert und Niko Kovac noch bei ihren Nationalmannschaften. Michael Ballack fehlt nach Bayern-Angaben noch gut drei Wochen. Die neuerliche Verletzung von Santa Cruz entstand bei einem Zweikampf mit Vertragsamateur Peter Trochowski. "Wir haben gerade darüber geredet, dass es das Schönste ist, eine Saison ohne Verletzung durchzuspielen. Zwei Minuten später sehe ich, dass er Schmerzen hat", erzählte Elber. Seine Wechselpläne nach dieser Saison hat Elber endgültig abgehakt. Er wolle mit Bayern "noch ein paar Titel" holen. Auch die Vertragsverlängerung von Hitzfeld hält der Brasilianer für eine "sehr gute Entscheidung. So einen Trainer kriegt man nicht jedes Jahr." Der Brasilianer will in dieser Saison unbedingt Torschützenkönig werden und hat deshalb mit Landsmann Ailton eine Wette laufen.

Nachdem Elber dem Stürmer des SV Werder Bremen in der Vorwoche per Vereins-Homepage angeboten hatte, dass der Verlierer im Wettkampf um die Torjägerkrone den Urlaub des anderen bezahlt, soll Ailton die Herausforderung angenommen haben. "Die Wette wird zu Stande kommen. Aber er wird am Ende der Saison nicht viel Freude haben", so Elber. Er werde mehr Tore schießen. Derzeit führt Ailton die Torjägerliste mit 16 Treffern vor Elber (15) an. Der kündigte an: "Das wird ein Urlaub mit der Familie. Meine Mutter und die Schwiegermutter kommen mit. Das wird nicht billig für Ailton."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×