Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2001

12:28 Uhr

EM.TV-Aufsichtsrat tagt Dienstag oder Mittwoch

Entscheidung bei Kirch/EM.TV-Verhandlungen noch in dieser Woche

Das Pokerspiel um den Einstieg der Kirch-Gruppe geht möglicherweise in den nächsten Tagen zu Ende. "Es ist eine Frage von Tagen", sagte ein EM.TV-Sprecher.

vwd UNTERFÖHRING/ISMANING. Noch in dieser Woche wird voraussichtlich das Pokern über einen eventuellen Einstieg der Kirch-Gruppe bei dem angeschlagenen Medienkonzern EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, und der Übernahme von Formel-1-Anteilen ein Ende haben. Wie aus gut informierten Kirch-Kreisen zu hören war, soll darüber bis Mitte dieser Woche entschieden werden. Während Kirch-Sprecher Hartmut Schulz den Verhandlungsstand nicht kommentieren wollte, sagte EM.TV-Sprecher Michael Birnbaum am Montag auf Anfrage: "Es ist Licht am Ende des Tunnels, es ist eine Frage von Tagen." Birnbaum erklärte, sich voraussichtlich am Dienstag oder Mittwoch dieser Woche werde sich auch der EM.TV-Aufsichtsrat zu einer Sitzung treffen.

Kirch und EM.TV hatten im Dezember ein "Memorandum of Understanding" vereinbart. Demnach könnte sich Kirch mit maximal 16,74 % an EM.TV beteiligen und 49 % des 50-prozentigen EM.TV-Anteils an der Formel-1-Holding SLEC übernehmen. In der Vergangenheit war immer wieder über Gegenangebote spekuliert worden und darüber, ob der Kirch-Deal überhaupt zustande kommt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×