Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2003

08:54 Uhr

Engere Kooperation mit Oracle

Dell bekräftigt Quartalsprognosen

Der US-Computerhersteller Dell hält an seinem Ausblick für das erste Geschäftsquartal fest.

Reuters NEW YORK. Das Unternehmen teilte am Mittwoch vor Beginn einer Analystenkonferenz mit, die Nachfrage nach Dell-Computern bleibe stark. Dell werde seine Prognosen daher bekräftigen. Demnach wird für den Zeitraum von Februar bis April ein Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar sowie ein Gewinnzuwachs auf 23 (Vorjahreszeitraum 17) Cent je Aktie erwartet.

Dank eines kostengünstigen Vertriebs und hoher Stückzahlen ist es Dell bislang gelungen, die Preise niedrig zu halten und damit entgegen dem schwachen Trend in der Technologiebranche auf Wachstumskurs zu bleiben.

Dell hat seine Vertriebsvereinbarung für kostengünstige Konfigurationen ihrer PowerEdge-Server mit der Oracle9i Database von Oracle auf Asien und Europa ausgedehnt. Die ursprüngliche Vertriebsvereinbarung war schon im August geschlossen worden, wobei die beiden Unternehmen keine Angaben zur finanziellen Seite machten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×